listing.htm | t_responsepage

Nicht eingeloggt
Anmelden

Warenkorb (0)
0,00 €
Versand: 0,00 € (0 kg)

Vergiftungszentrale Freiburg
+49 (0) 761-19240

Weitere Info...

mehr Infos: Auswahlhilfe Silikone

Silikon-Abformmassen

Silikontype Beschreibung Mischungsverhältnis Verarbeitungszeit Entformbar Hitzebeständigkeit Härte Shore A einfärbbar mit
R&G Universalfarbpasten
KDSV-10 Gießmasse, weiß
Kondensationsvernetzend
100 : 2 bis 100 : 3 30 - 50 Minuten* 4 - 5 Stunden
(bei 25 °C)
kurzzeitig bis max. 200 °C 10±2 ja
KDSV-25 Gießmasse, weiß
Kondensationsvernetzend
100 : 2 bis 100 : 3 30 - 40 Minuten* 3 - 5 Stunden
(bei 25 °C)
kurzzeitig bis max. 200 °C 25±2 ja
KDSV THX-30 Streichmasse, weiß
Kondensationsvernetzend
100 : 2 bis 100 : 3 30 - 50 Minuten* 4 - 5 Stunden
(bei 25 °C)
kurzzeitig bis max. 200 °C 35±2 ja
KDSV M 4470 Gießmasse, rotbraun
Kondensationsvernetzend, geeignet für Zinnguß
100 : 2 bis 100 : 3

20 - 40 Minuten*

2 - 4 Stunden
je nach Vernetzermenge
Dauertemperatur-
beständigkeit 200 °C
60 ja
ADDV-25 Gießmasse, blau
Additionsvernetzend
100 : 100 (= 1 : 1) 30 - 50 Minuten 4 - 5 Stunden
(bei 25 °C)
kurzzeitig bis max. 250 °C 25±2 nein
ADDV-42 Gießmasse, rot
Additionsvernetzend
100 : 100 (= 1 : 1) 30 - 50 Minuten 4 - 5 Stunden
(bei 25 °C)
kurzzeitig bis max. 250 °C 40±2 nein
ADDV M 4601 Gießmasse, rotbraun
Additionsvernetzend, FDA und BfR-konform, geeignet für Lebensmittel
100 : 11 (= 9 : 1) 90 Minuten 12 Stunden
(20 Min. bei 70 °C)
Dauertemperatur-
beständigkeit 200 °C
28 nein
ADDV M 4641 Gießmasse, farblos, transparent
Additionsvernetzend, FDA und BfR-konform, geeignet für Lebensmittel
100 : 10 (= 10 : 1) 100 Minuten 15 Stunden
(30 Min. bei 70 °C)
Dauertemperatur-
beständigkeit 180 °C
43 nein


Shore 0-20

Sehr weiche Silikone mit sehr hoher Flexibilität. Geeignet für Formen mit ausgeprägten Hinterschneidungen.

Shore 20-40
Mittelharte Silikone. Die gängigsten Materialien für Abformungen mit Hinterschneidungen und guter Formstabilität.

Shore 40-80
Harte Silikone. Für selbsttragende Formen, Vakuum-Gießharze und Rapid-Prototyping.

 
Hochflexible Formen aus Silikonkautschuk
erlauben die Reproduktion komplizierter Formteile mit Hinterschneidungen. Die hauptsächlichen Einsatzgebiete sind z.B. die Herstellung von Modellteilen, Möbelverzierungen, Reliefbildern, Schmuckkerzen, Architekturmodellen, Zierknöpfen, Puppenkörpern, Dichtungsprofilen sowie Reproduktionen in der Denkmalpflege.

Urmodelle aus den üblichen Werkstoffen wie Holz, Metall, Kunststoff, Gips, Stein und Wachs sind für Abformungen mit Silikonkautschuk gut geeignet. Alle Silikone sind selbststrennend, es ist kein Trennmittel erforderlich. Nähere Informationen beim Produkt.


Wir unterscheiden zwei Vernetzungssysteme:

RTV-2 Silikone Kondensationsvernetzend (z.B. die R&G Silikone KDSV-25, KDSV-10, KDSV THX-30 und KDSV M 4470)

Formenbau

Bei der Kondensationsvernetzung wird die B-Komponente mit einem Anteil zwischen 2 % und 5 % der A-Komponente zugegeben. Bei der Vernetzung entsteht als Spaltprodukt eine flüchtige Alkoholverbindung, die zu einem leichten Volumenschrumpf führt.

Eine Beschleunigung der Vernetzung durch Temperaturerhöhung ist nicht empfehlenswert. Das Vulkanisat darf erst nach vollständiger Verflüchtigung des Spaltproduktes thermisch belastet werden.

Vorteile:

  • Keine Vulkanisationsstörung durch Inhibierungen
  • Die Vulkanisationsgeschwindigkeit lässt sich durch Variation der Härtermengen bzw. der Wahl eines langsamen oder schnellen Härters in bestimmten Grenzen einstellen
  • Exzellente Wiedergabegenauigkeit und ausgezeichnete Trenneigenschaften

Einfärbungen sind mit R&G Universal-Farbpasten möglich.
Kurzfristig bis max. 200 °C einsetzbar, KDSV M 4470 sogar bis 300 °C


RTV-2 Silikone Additionsvernetzend (z.B. die R&G Silikone ADDV-25, ADDV-42, ADDV M 4601, ADDV M 4641)

Formenbau

Das wichtigste Merkmal der Additionsvernetzung ist ein platinhaltiger Katalysatorkomplex. Dieser steuert – je nach Produkt in der A- oder B-Komponente – eine Vulkanisation ohne Freisetzung eines Spaltprodukts und damit schrumpffrei. Die Vernetzungsgeschwindigkeit kann nach der Verarbeitung durch Wärmezufuhr extrem beschleunigt werden.

  • Beschleunigung der Reaktion durch Temperaturerhöhung
  • Irreversible Vernetzung
  • Kein Gewichtsverlust beim Aushärten
  • Sehr geringe Schrumpfungsrate (< 0,1 %)
  • Keine Freisetzung von Spaltprodukten
  • Exzellente Wiedergabegenauigkeit und ausgezeichnete Trenneigenschaften

Detaillierte Auswahlhilfen zu allen Silikonen finden Sie im R&G eWiki

Broschüre mit Verarbeitungshinweisen hier

Wie die Verarbeitung geht, zeigen folgende Youtube-Filme: