artikel_direkt.htm | t_responsepage

Nicht eingeloggt
Anmelden

Warenkorb (0)
0,00 €
Versand: 0,00 € (0 kg)

Neuheiten
SALE
Aktionsangebote

Beschreibung

YC AZUR VT ist ein kobaltbeschleunigtes, styrolfreies Polyesterharz. Es ist ein niedrigviskoses, thixotropes Orthophthalsäure-Harz für mittlere Beanspruchung. Das Harz wird mit 1 bis 3 % MEKP-Härter ausgehärtet. Das Harz kann in Naßschichten bis zu 7 mm Dicke eingesetzt werden.

Das Harz zeichnet sich darüber hinaus durch eine begrenzte (Peakbremse) Reaktionstemperatur bei der Härtung aus, so dass auch dickere Laminate gehärtet werden.

Basis: Vinyltuluol
Farbe:
Blau
Spezifisches Gewicht: 1,1 kg/l

Verarbeitungstemperatur: 18° bis 25 °C
Mischungsverhältnis: 1-3 % MEKP-Härter

Anwendung:
YC AZUR VT
wird eingesetzt für Beschichtungen, Formteilbau und Gießmassen. Es eignet sich mit Glasfaserverstärkung hervorragend für das Handauflegeverfahren und mit Füllstoffen versehen als Vergussharz.

Glasfaserverstärkt: Elemente für den Bootsbau und -reparatur, Fahrzeugbau, Beckenbeschichtungen, Abdeckhauben für Maschinenteile, Möbelherstellung und im Bauwesen.
Mit Füllstoffen: Polyesterbeton, Vergießen elektrischer Schaltungen und Gießmassen für künstlerische Arbeiten.

Der Verbrauch von YC AZUR VT errechnet sich aus den Glasmatten- bzw. Glasgewebegewicht. Zur Mengenermittlung berechnet man das 3-fache Glasmatten bzw. 1-fache Glasgewebegewicht.
Beispiel: 900 g Laminierharz für 1 m² Glasfasermatte 300 g/m².

Die Kontrolle der Härterzugabe erfolgt durch einen Farbindikator, der nach Zugabe des MEKP-Härters innerhalb weniger Minuten sichtbar wird.

Die Chemikalienbeständigkeit von YC AZUR VT gegen Wasser, schwache Säuren und Alkalien ist bei Raumtemperatur gut (Nachtemperung vorausgesetzt). Gegen Chlorkohlenwasserstoffe, niedere Ketone und Ester sowie heiße wässrige Lösungen ist nach längerer Einwirkung ein Anquellen des Harzes zu beobachten.

Verarbeitung:
YC AZUR VT
ist bereits vorbeschleunigt und wird zur Verarbeitung allgemein mit 1 bis 3 % MEKP-Härter vermischt. Die Verarbeitungstemperatur soll 18° bis 25 °C betragen. Im Allgemeinen wird das Harz in der Lieferform verwendet. Es ist jedoch problemlos der Zusatz von UP-Farbpasten (bis 20 % Zugabe) möglich. Die Verarbeitung im Handauflegeverfahren erfolgt in der Regel mit einer Fellrolle. Die mit YC AZUR VT getränkten Glasmatten und -gewebe werden mit einem Scheibenroller entlüftet. Bauteile und Beschichtungen aus YC AZUR VT müssen mit einem Topcoat behandelt werden, um eine klebefreie Oberfläche zu erzielen.

Härterdosierung:

bei Nassschichtdicke von

MEKP-Härter je kg Harz

Topfzeit

1 - 3 mm bei 20 °C

3 % = 30 g

ca. 20 Minuten

2 - 4 mm bei 20 °C

2 % = 20 g

ca. 25 Minuten

3 - 7 mm bei 20 °C

1 % = 10 g

ca. 30 Minuten

Beim Unterbrechen der Laminierarbeiten darf das Harz der letzten Lage nur mit 1 % MEKP-Härter angesetzt werden. Die letzte Glaslage soll dann möglichst harzarm auflaminiert werden. Die Laminierarbeiten sollten nach spätestens 48 Stunden fortgesetzt werden. Später ist ein Anschleifen notwendig.

Variantenauswahl

YC Azur VT (inkl. Härter), PKG/ 1 kg

(ca. 970 g Polyesterharz + 30 g MEKP-Härter)
Nur noch 20 St. auf Lager, mehr ist unterwegs  (Lieferzeit 1-2 Tage) Art.-Nr.: 1542300
19,64 € (Grundpreis 1,96 € /  100 g)

Staffelpreise

  • ab Menge  2: 10,0%
  • ab Menge  5: 15,0%

YC Azur VT (exkl. Härter), PKG/ 2 kg

Nur noch 2 St. auf Lager, mehr ist unterwegs  (Lieferzeit 1-2 Tage) Art.-Nr.: 1547370
31,88 € (Grundpreis 1,59 € /  100 g)

Staffelpreise

  • ab Menge  2: 10,0%
  • ab Menge  5: 15,0%

alle Preise  inkl. MwSt, ggf. zzgl. Frachtkosten

Artikel bewerten

Bewertung für YC AZUR VT

Meine Bewertung

Meine Daten

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht